Wo besteht Handlungs- und Unterstützungsbedarf?

Menschen in work & care-Situationen brauchen gezielte Informationen und Vernetzung. Es hilft, wenn Personalverantwortliche und Führungspersonen als Ansprechpartner/innen sichtbar und bekannt sind.

 

Benedikt Fischer

Benedikt Fischer, Fluginspektor führt aus, wo er sich mehr Unterstützung erwünscht.

Evelyn Huber & Roger Vogt

Evelyn Huber zeigt auf, wo sie von Arbeitgeberseite besonderes Verständnis gefragt ist.

Benedikt Fischer

Benedikt Fischer, Fluginspektor gibt Tipps für Menschen in ähnlichen Situationen.
Zum Video mit französischen Untertiteln

Jelena Nikles

Jelena Nikles, Familienservice, Mitarbeiterin Assistance auf die Frage: «Wo besteht Handlungsbedarf in Unternehmen?».

Sybille Sachs

So sieht für Sybille Sachs, Prof. Dr., Hochschule für Wirtschaft Zürich die perfekte vereinbarkeitsorientierte Personalentwicklung der Zukunft aus.

Sandra S. G.

Sandra Staub Ghielmini, medico che assiste suo padre, descrive come gestisce la propria indipendenza in rapporto al lavoro e alla cura.

Loredana Lokumcu

Loredana Lokumcu lavora allo Scudo e cura la zia di 96 anni. Secondo lei è importante fare una pausa di tanto in tanto.

 

zurück

 


Weitere Materialien

Nationale Online-Plattform von Travail.Suisse zur Unterstützung von berufstätigen Angehörigen: www.info-workcare.ch

Informationen und Angebote für pflegende Angehörige SRK: www.pflege-entlastung.ch

Betreuungsgutschriften von AHV und IV: PDF

Erfolgsbeispiele der Fachstelle für Gleichstellung von Frau und Mann des Kantons Zürich: Menschen erzählen

Documents en français

Dossier d'information avec une séléction des documents publiés en français: cliquez ici (téléchargez le dossier complet en cliquant sur le bouton droit, puis choisissez l'option «enregistrer sous...»)